Grégoire Mercier: „Wir schreiben nicht nur Software, wir lösen Probleme.“

Grégoire Mercier

„Wir schreiben nicht nur Software, wir lösen Probleme.“

mercier@bluehands.de || +49 (721) 16108-86



In der Schule war für Grégoire Musik die Nummer 1 – zu diesem Zeitpunkt hätte er vielleicht selbst noch nicht gedacht, dass er eines Tages programmieren würde. Oft kommt es allerdings anders als man denkt und so begann Grégoire ein Informatikstudium und kam schließlich zu bluehands. Er stürzt sich mit Begeisterung in jede noch so große Herausforderung und beißt sich dran fest, bis sie gelöst ist. Er vergleicht das Programmieren dabei gerne mit dem Kochen: Rezepte sind gut, dennoch muss der Geschmack erst erlernt werden. Und Lernen gehört für ihn immer dazu, denn Softwareentwicklung ist ein stetiger Lernprozess. Nach Feierabend musiziert er leidenschaftlich gerne und lässt andere in den Genuss seiner Klänge kommen – und Genuss für den Gaumen steht bei ihm auch ganz weit oben. Ob selbst gekocht oder im nächsten Restaurant: für ein gutes und geselliges Essen ist er immer zu haben.


Warum haben alle Kunden bei bluehands „Lust auf bluehands“?

Wir schreiben nicht nur Software, wir lösen Probleme, und das nicht nur für die Kunden, sondern auch mit den Kunden zusammen. Man kann auf unsere Kompetenz und Zusammenarbeit zählen.

Was sind deine Arbeitsschwerpunkte?

Noch entwickle ich „in alle Richtungen“. Außerdem kümmere ich mich zusammen mit Andreas um die technische Infrastruktur.

Was macht dir an deiner Arbeit besondere Freude?

Dass die Probleme, für die eine Lösung gefunden werden muss, nie ausgehen und dass es für jedes Problem auch eine Lösung gibt.

Was kennzeichnet deinen Arbeitsstil?

Ich arbeite spontan und energiegeladen am aktuellen Projekt und konzentriere mich ganz auf die Lösung.

Was zeichnet bluehands für dich aus?

Jeder macht das, was er am besten kann und zusammen ergibt das ein Meisterwerk.

Welchen Hintergrund hast du gerade auf dem PC und warum?

Das Default-Win10-Wallpaper, ich halte meine Arbeitsumgebung schlicht. Zuhause dagegen verbringe ich gerne Zeit auf deviantart auf der Suche nach neuen Hintergründen.

Über welches Thema könntest du eine 30-minütige Präsentation halten, ohne jede Vorbereitung?

Raytracing und Competitive Programming.

Wann warst du das letzte Mal so richtig stolz auf dich?

Als ich gemerkt habe, dass ich am Klavier noch einiges reißen kann, obwohl ich anderthalb Jahre nirgends mehr vorgespielt habe.