Aydin Mir Mohammadi

„Wuppizität wird in bluehands gemessen.“

am@bluehands.de || +49 721 16108-74



Aydin ist Diplomphysiker, Vater von zwei erwachsenen Söhnen und war bis vor kurzem der einzige gebürtige Karlsruher im Team. Er sagt: „Programmieren ist Kunst und die Softwareentwicklung gehört zur Kreativwirtschaft.“ Das ist bezeichnend für Aydins Verständnis von guter Softwareentwicklung.

Bei bluehands ist Aydin der Stratege und Visionär. Er sorgt dafür, dass die Firma immer wieder einen neuen Schritt macht auf ihrem Weg des inneren und äußeren Wachstums.

Aydin ist ein Kämpfer gegen den „Oderglauben“ (Aberglaube kennt ja jeder). Und so hört man immer wieder ein „und“, wenn quasi Widersprüchliches auftaucht und Aydin doch beides integrieren kann.

Bei bluehands gehört er zu den .NET Virtuosen der ersten Stunde und ist Gründer der .NET User Group in Karlsruhe. Er hält regelmäßig Vorträge auf Konferenzen und anderen Softwareentwicklung-Events. Außerdem lehrt er als Dozent an der Dualen Hochschule Karlsruhe.


Was sind deine Arbeitsschwerpunkte?

Meine Jobbeschreibung ist eine Ansammlung unterschiedlicher Rollen: Softwareentwickler, Architekt, Projektmanagement, CTO, Marketing & Vertrieb, Community, Business-Development und Strategie, Geschäftsführer, Unternehmer. Ich finde es aber wirklich bemerkenswert, dass mir alles Freude bereitet.

Was macht dir an deiner Arbeit besondere Freude?

Das Wuppen. Wenn wir bei einem Thema so richtig wirksam sind. Wenn die Stakeholder sagen: Ja - genau so! Und vielleicht etwas ungewöhnlich – aber ich mag das debuggen.

Was kennzeichnet deinen Arbeitsstil?

Mein Eigenbild ist vernetztes Denken. Ich arbeite sehr fokussiert und versuche durch neue Ideen, Sachen besser zu machen. Ich mag es, einfache und elegante Lösungen zu gestalten. Ich achte sehr stark auf die Wirkung. Egal, ob das jetzt Code, Mail oder ein Text ist. Ich sauge Neues auf und verdaue die Themen. Die Guten übernehme ich dann bei bluehands.

Was zeichnet bluehands für dich aus?

Der Wille es besser zu machen und die Leidenschaft am Gestalten.

Welchen Hintergrund hast du gerade auf dem PC und warum?

Mein Hintergrundthema ist Wege. Ich sehe immer wieder schöne Fotos von Wegen. Für mich entsteht hier ein Sog.

Über welches Thema könntest du eine 30-minütige Präsentation halten, ohne jede Vorbereitung?

Ich könnte gleich loslegen, bin ja ein Prediger: REST & Hypermedia, Securing IoT, Welche Cloud-Architekturen für welchen Einsatzzweck, Chat-Bots & KI, Passwordless in der Cloud …

Ich halte sehr regelmäßig Vorträge auf Konferenzen, wie Entwicklertag oder DWX, sowie bei der .Net Usergroup.

Wann warst du das letzte Mal so richtig stolz auf dich?

Als Geschäftsführer, weil Lars und ich bluehands so gut durch die Pandemie geführt haben, als Entwickler in unzähligen Projekten (manchmal kann ich gar nicht laufen vor lauter Stolz), als Dozent wie angenehm ich meine Vorlesung für die Studierenden online halten konnte.