Großartige Ideen brauchen unkomplizierte Software-Macher – wer gießt meine Idee in eine Software?

Peter M. ist Produkt-Manager in einem mittelständischen High-Tech-Unternehmen aus der Automotive-Branche und hat eine neue innovative Produktidee. Diese Idee reift heran und kommt in ein Stadium, in dem die Leitung eine Realisierung in Aussicht stellt. Der rote Faden ist definiert, der Clou der Idee sowieso. Klar ist zudem: Die Produktidee braucht zur Realisierung zugehörige Software oder besteht aus Software, die es zu erstellen gilt.

· 2 Min Lesezeit
Großartige Ideen brauchen unkomplizierte Software-Macher – wer gießt meine Idee in eine Software?

Das Unternehmen selbst hat eine eigene Softwareabteilung, die für Peter M. die erste Anlaufstelle ist. Allerdings ist diese mit der Entwicklung der bestehenden Lösungen bereits voll ausgelastet und kann den Produkt-Manager jetzt nicht direkt unterstützen. Peter M. ist mit seiner Idee allein und ohne umsetzende Unterstützung.

Die Idee und das Konzept dahinter verstehen

Was er jetzt braucht, ist jemand von außen, der ihm bei der Realisierung und Umsetzung der Software unter die Arme greift. Er wünscht sich ein Unternehmen und Menschen, die seine Idee verstehen und in seine Fachlichkeit eintauchen. Peter M. sucht jemanden, der die richtigen Fragen stellt und die Methoden beherrscht, um aus seiner Idee eine funktionierende Softwarelösung zu formen. Und diese sollte selbstverständlich den gewünschten Nutzen für den (End)Kunden liefern. Er sucht nach Software-Machern, die wissen, wie sie den roten Faden seiner Idee in der Software destillieren. Er braucht einen Partner, der es zum einen inhaltlich versteht und es zum anderen auch umsetzen kann, und zwar ohne, dass man ihm die Welt erklären muss, um das Detail zu verstehen.

Im Budget bleiben

Peter M. hat auch Vorgaben und ein Budget für die Umsetzung seiner Idee. Der zukünftige Partner an seiner Seite sollte also auch in der Lage sein, aus dem vorgegebenen Budget, eine Lösung zu zaubern, die das Gewünschte erfüllt und das Budget nicht überschreitet. Dazu erwartet er tiefes fachliches Verständnis, damit ein Minimum Viable Product (MVP) überhaupt erst entstehen kann.

Peter M. sucht unkomplizierte Softwaremacher, die die Software seiner Idee in Time, in Function und in Budget umsetzen. Genau das ist unser Anspruch bei bluehands. Sind auch Sie auf der Suche nach Menschen, die Ihre Ideen in die Umsetzung bringen? Dann lassen Sie uns gerne sprechen.