Michael Zeleny

„Es gibt immer eine Lösung.“

Michael ist ein wertvolles Mitglied innerhalb der Riege von bluehands‘ Java-Entwicklern und wenn er nicht gerade dabei ist, mit seinen Java-Künsten ganze Projekte zu refactoren und die kniffligsten Bugs meisterhaft zu beseitigen, sieht man ihn oft mit seinem neuen E-Bike durch die Wälder flitzen. Wahlweise wandert er auch ohne E-Bike durch die Natur. Auch auf kulinarischen Wegen bewegt sich Michael beim Kochen gerne. Er entspannt nach getaner Arbeit gerne bei einem guten (Hör-)Buch oder geht seiner Computerspiel-Leidenschaft nach. Arbeit bedeutet für ihn mit seinem gesammelten Wissen und seiner Erfahrung etwas zu entwickeln – mit Liebe zum Detail – das sich und andere Menschen weiterbringt.


Warum haben alle Kunden bei bluehands „Lust auf bluehands“?

Ich würde es vielleicht nicht als „Lust“ bezeichnen, aber unsere Kunden schätzen jedenfalls das gute Miteinander und unsere Kompetenz.

Was sind deine Arbeitsschwerpunkte?

Neben 3rd Level Support und Problembehebung, besteht meine Arbeit hauptsächlich darin, Feature-Ideen mitzuformen, deren Umsetzung zu beaufsichtigen und durchzuführen.

Was macht dir an deiner Arbeit besondere Freude?

Probleme zu analysieren und Lösungen zu finden.

Was kennzeichnet deinen Arbeitsstil?

Meiner Meinung nach gibt es immer eine Lösung. Öfter kommt es dann auch mal zu einem Deep dive in diverse Libraries oder Ähnliches. Es gibt nichts was man nicht verstehen kann (zumindest fast nichts).

Was zeichnet bluehands für dich aus?

Ein respektvoller Umgang mit Menschen und Umwelt, ein familiäres Arbeitsklima und Qualität statt Quantität.

Was sollte jeder Mensch in seinem Leben gemacht haben?

Jeder sollte sich einmal ein echtes Ziel gesetzt, es verfolgt und auch erreicht haben.

Welchen Hintergrund hast du gerade auf dem PC und warum?

Naturbilder; Orte, die ich schön finde oder wo ich gerne Urlaub machen würde.

Über welches Thema könntest du eine 30-minütige Präsentation halten, ohne jede Vorbereitung?

Als Computerspielliebhaber über Spieltaktiken oder Rollenverteilungen.

Wann warst du das letzte Mal so richtig stolz auf dich?

Ich war letzten Sonntag über fünf Stunden wandern und bin dabei so weit gegangen wie schon lange nicht mehr. Darauf bin ich schon etwas stolz.