Mathias Reichardt: „Wenn man nur einen Hammer hat, sieht alles wie ein Nagel aus.“

Mathias Reichardt

„Wenn man nur einen Hammer hat, sieht alles wie ein Nagel aus.“

reichardt@bluehands.de || +49 721 16108-74



Das Herz von Mathias schlägt für sauberes Softwareengineering mit klarer Architektur – und als stolzer Papa von zwei Kindern natürlich für seine Familie. Mathias ist bei Microservices, REST, Hypermedia zu Hause. Durch seine langjährige Erfahrung und Expertise ist er geschätzter Ansprechpartner und Mentor für Kolleg:innen sowie Kunden. In seiner Freizeit lebt Mathias seine Leidenschaft für Eis-Degustation aus. Nur als er beschloss, auch noch Meisterhandwerker im Häusleausbau zu werden, kam die Verkostung der kalten Süßspeisen etwas zu kurz – sagt er. Jetzt hat er pro Woche ein Paar Arbeitshandschuhe verschlissen und eine halbe Tonne Bodenmaterial verschafft. Fertig! Und schön ist es geworden. Voll positiver Energie freut sich Mathias nun wieder auf die nächste Hypermedia API.


Was sind deine Arbeitsschwerpunkte?

Ich beschäftige mich mit REST und Applikationsarchitektur. Dazu das kontinuierliche Umbauen und Pfadfinder sein im Projekt. Gerne be- und überarbeite ich auch das Backlog: präzisieren, neue Features, Aufgaben schneiden, da gibt es vieles zu tun.

Was macht dir an deiner Arbeit besondere Freude?

Wenn durch überlegen und versuchen eine gewisse Eleganz der Lösung entsteht. Meist dauert es, aber man merk: es wird richtig. Besonders befriedigend ist es, wenn man ein halbes Jahr später spürt, dass man dank einer guten Vorarbeit leicht Dinge hinzufügen und ändern kann.

Was kennzeichnet deinen Arbeitsstil?

Ich arbeite gerne mit anderen zusammen, sei es im Pairprogramming oder beim Finden von Ideen und Lösungen. Ich glaube in allen Dingen stecken interessante Aspekte, die mich dann auch neugierig auf Details im Projekt und über den Tellerrand hinaus machen.

Im Code selbst muss es dann für mich sehr ordentlich und strukturiert sein. Echtes Verständnis drückt sich hier in klaren Konzepten aus und ist auch nach Monaten dem Projekt direkt anzusehen.

Warum haben alle Kunden bei bluehands „Lust auf bluehands“?

Wir sind nahbar und bieten eine enge Zusammenarbeit. Mit uns kann man ganz direkt reden und das gemeinsame Ziel ist wichtig.

Was zeichnet bluehands für dich aus?

Echtes Interesse das Beste für das Projekt herauszuholen. Mal in kurzer Zeit, mal im finalen Refactoringschritt und mal durch die richtige Frage nach dem Sinn und Zweck.

Welchen Hintergrund hast du gerade auf dem PC und warum?

Ich mag ruhige abstrakte Muster. Idealerweise kann ich darauf ein paar Dinge visuell organisieren. Aber all zu oft sehe ich den Desktop gar nicht.

Über welches Thema könntest du eine 30-minütige Präsentation halten, ohne jede Vorbereitung?

REST-Hypermedia APIs und Clean Architecture.

Wann warst du das letzte Mal so richtig stolz auf dich?

Bei der letzten verlegten Diele des neuen Fußbodens. Es ist ab und zu gut etwas ganz anderes zu tun. Das hilft den Horizont breit zu halten und zeigt einem, dass man als Mensch viele Fähigkeiten hat und diese nur mutig nutzen muss.