Luminator Technology Group Switzerland

Gossau/Schweiz

Die Luminator Technology Group ist ein weltweit agierender Hersteller für Fahrgastinformationssysteme für den öffentlichen Personennahverkehr. Sie bietet ein umfassendes Portfolio an zukunftssicheren Lösungen für Fahrzeughersteller und Verkehrsbetriebe. Die Produkte umfassen Komponenten für Fahranzeigen, Haltestellen und Zentralen des öffentlichen Verkehrs. Der Standort Gossau in der Schweiz kümmert sich um Entwicklung mit Schwerpunkt Software, einschließlich Verkauf, Kundendienst und Projektmanagement.

bluehands entwickelte mit uns eine Webapplikation für das Management von Haltestellenanzeigen. Die Integration der bluehands-Entwickler in unser Scrum-Team funktionierte einwandfrei und wir konnten das Produkt zeitgerecht beim ersten Kunden installieren. Die Zusammenarbeit mit bluehands hat viel Spaß gemacht und wir waren begeistert von ihrer Erfahrung in der Softwareentwicklung und ihrer Flexibilität während des Projekts.

Samuel Weibel
Leiter Softwareentwicklung bei Gorba AG


Projekte

Wir unterstützen Luminator und die Vorgängerfirma Gorba schon über viele Jahre in diversen Softwareprojekten quer durch das breite Portfolio. Im Projekt sind wir vollständig in die Scrum-Teams integriert. Wir entwickeln, in enger Abstimmung mit den Product Owners, Produktfeatures und modernisieren die bestehende Codebasis fortlaufend, um die Applikationen auf aktuellem Stand der Technik zu halten.

imotion.suite – Fahrgastinformation von der Cloud auf die Straße

Der Betrieb eines modernen, öffentlichen Verkehrsmittels umfasst eine breite Interaktion mit den Insassen und der Fahrzeugtechnik. Warnungen an andere Verkehrsteilnehmer erfolgen automatisch, Werbeanzeigen können ortsabhängig Erscheinen und aktuelle Routeninformationen erleichtern die Reise.

Fahrzeuge wie Busse und Straßenbahnen rücken immer näher an die Cloud. Push-Benachrichtigungen, ortsabhängige Informationen und Liveinhalte benötigen eine flexible, anpassbare Applikation. Auch die medialen Inhalte und Fahrgastinformationen wie Streckensperrungen, Ankündigungen und Umsteigemöglichkeiten werden immer dynamischer. Diese rasche Entwicklung und Flexibilität erforderten fortlaufende Innovation und aktuelle technische Lösungen.

Die imotion.suite besteht aus mehreren Anwendungen die über Messaging miteinander kommunizieren. Jede Anwendung kapselt dabei einen Teilbereich und kann dann einzeln konfiguriert werden. Besonders herausfordernd ist dabei ein schonender Umgang mit den Ressourcen des Bordsystems, die Anbindung einer Vielzahl von hardwarenahen Kommunikationsprotokollen und nicht zuletzt eine ausgefeilte Benutzererfahrung.

Die imotion.suite wird durch eine enge Anbindung an die icenter.suite ergänzt, welche aus Anwendungen zur Erstellung von Präsentationen, Konfigurationen und dem Management von Softwareupdates besteht.

icenter.suite – Intuitive Desktopanwendungen mit Cloudanbindung

Die Desktopbasierten Produkte und das zugehörige Hintergrundsystem zeichnen sich durch eine übersichtliche und intuitive Benutzeroberfläche, Fehlertoleranz und nahtlose Integration in die Cloud aus.

Basis des Gesamtsystems bildet das Hintergrundsystem, welches transparenten Zugriff und Änderungsverfolgung auf die Datenbasis bietet. Die Desktopanwendungen können so über mehrere Benutzer und Mandanten hinweg Daten in der Cloud bearbeiten. Eine Administrationsanwendung mit vollumfänglichem Rechtesystem erlaubt hier eine fein granulare Zugriffssteuerung und Konfiguration von verwendeten Hardwarekomponenten in den Verkehrsmitteln. Die Komposition von Medien zur Wiedergabe erfolgt in einer eigenständigen Komponente. Mediale Inhalte umfassen dabei Texte, Audio- und Videowiedergabe und ereignisgesteuerte Anordnung in Layouts. Eine einfache Verteilung an die Kunden und eine stets aktuelle Produktversion wird durch ClickOnce Deployment erreicht.